Domaine des Espérances – Eté 2020

 

Bonjour liebe Weingeniesser

„Drei Dinge sind's, die ergeben den Wein, die Erde, die Rebe, der Sonnenschein, doch wenn die Arbeit des Winzers nicht wär, dann bliebe der schönste Becher leer
. Unbekannt

Glücklicherweise hat sich die Coronavirus-Situation hier bei uns deutlich verbessert. Was jedoch nicht heisst, dass nun alles wieder ist wie vorher… Es bleiben überall Einschränkungen im öffentlichen Leben und weiterhin sind grössere Menschenansammlungen verboten. Leider ist auch der Biomarché in Zofingen abgesagt, an dem wir vom 19. bis 21. Juni teilgenommen hätten. Darum haben wir uns entschieden, unsere treuen Kunden per Briefpost auf dem Laufenden zu halten.

Im Frühling gab es bei uns auf der Domaine einige schöne Regengüsse, einmal sogar über mehrere Tage. Die Wasserreserven konnten so wunderbar aufgefüllt werden. Es gab in der Region auch Quellen, die nach jahrelanger Austrocknung wieder zu fliessen begonnen hatten. Alle Pflanzen trieben und wuchsen kräftig. Die Rebtriebe schossen geradezu in die Höhe. Jetzt stand neben dem Ausbrechen überschüssiger Triebe vor allem das Mähen um und in den Rebfeldern im Vordergrund.

Ein starker Regen höher oben in der Region hatte die Flüsse weiter unten überschwemmen lassen. Und dies offensichtlich auch unterirdisch! Die Wasserbohrung mit der Pumpe war durch den Sand blockiert und wir hatten kein Wasser mehr. Die Pumpe musste herausgehoben und gereinigt werden. Danach wurde das Bohrloch neu ausgeblasen. Gottseidank kam dadurch das Wasser wieder zu laufen. Anfang April kam mit der ersten Wärme die Schwalben aus dem Süden zurück. Und eine grosse grüne Eidechse zeigte sich vor ihrer Erdhöhle. Das Behandeln der Rebstöcke wurde durch häufigen Regen erschwert. Das Spritzmittel wurde teilweise wieder von den Blättern abgewaschen. Ausserdem blieb der Traktor im nässesten Feld stecken und musste herausgezogen werden. Durch die Feuchtigkeit gibt es natürlich auch mehr Krankheiten, Pilzbefall und mehr Insekten und dadurch aber auch genügend Nahrung für viele Tiere.

In den Rebfeldern können jetzt die Triebe in die Spaliere eingeordnet werden. Die Reben haben zu blühen begonnen und verbreiten einen herrlichen Duft. Der Sommer steht vor der Tür. Sonne und Nord-Wind haben die letzten Pfützen ausgetrocknet. Das Grün der Natur ist prächtig.

Auf die warmen Sommertage hin empfehlen wir Ihnen die erfrischenden neuen Jahrgänge 2019 vom Weisswein BETA und Rosé RHO zu probieren! Wir haben zwei neue Weine in Aktion: der ALPHA 2015 und der RHO 2019!

 

A votre santé

Les vigneronnes Chantal, Franziska & Alexandra Marty

 

 

Junge Winzerinnen - Bio Wein


DELTA
CHF 26.00
BETA
CHF 22.00
GAMMA
CHF 18.50
SYRAH Bio
CHF 16.00
ALPHA
CHF 18.50 ab CHF 13.00
RHO
CHF 14.00 ab CHF 9.00